Tag 2 (23.09.2018) – Good morning Scotland

 

Da kann ich schon mal ausschlafen, dann weckt mich um 7 Uhr Ortszeit der Sonnenaufgang. Das machen sonst immer die Kinder. Aber schön sieht es trotzdem aus.

Am Frühstück ist dann auch deutlich erkennbar, dass wir in Großbritannien sind.

Ach da war ja noch die Geschichte mit der Sprache. Die Wahrheit ist, es ist durchwachsen. Die Frage ob ich meinen Cappuccino in „regular“ oder lieber „grande“ haben möchte, habe ich echt nicht verstanden und dann mit einem eher unhöflichen „I don´t mind“ quittiert. Da werde ich in den nächsten zwei Wochen noch dran arbeiten müssen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.